Gmünder Studien (Inhalt der Bände 1-6/1976-2000)

Seit 1976 gibt das Stadtarchiv Schwäbisch Gmünd (Leiter seit 1975: Dr. Klaus Jürgen Herrmann) eine wissenschaftliche Zeitschrift zur Stadtgeschichte von Schwäbisch Gmünd heraus, deren Beiträge es in der Regel verdienen, auch außerhalb der Stadt wahrgenommen zu werden.

Bezug: die Bände 1 und 2 sind erhältlich beim Stadtarchiv Schwäbisch Gmünd, Augustinerstraße 3, 73125 Schwäbisch Gmünd (Preis: 16,20 bzw. 16 DM), die folgenden beim Einhorn-Verlag, Postfach, 73502 Schwäbisch Gmünd (Bd. 3: 16,20 DM; 4-5: 32 DM, 6: 28 DM).

Achtung: Teilweise differieren die Titelformulierungen im Inhaltsverzeichnis und zu Beginn des jeweiligen Aufsatzes!


Gmünder Studien. Beiträge zur Stadtgeschichte 1 (1976)

Bernhard Theil, Die Reform des Klosters Gotteszell im 15. Jahrhundert, S. 9-34 [Dominikanerinnen]

Hans Helmut Dieterich, Der Gotteszellische Prozeß von 1650-1659. Eine Untersuchung zur weltlichen Obrigkeit der Reichsstadt Schwäbisch Gmünd gegenüber dem Kloster Gotteszell, S. 35-50 [Klage des Klosters gegen die Stadt vor dem Reichshofrat Wien wegen der Schirmherrschaft]

Hans Karl Biedert, Besitz- und Wirtschaftsgeschichte des Dominikaner-Frauenklosters Gotteszell von der Mitte des 16. bis zum Ende des 18. Jahrhunderts, S. 51-80 [Besitzübersicht nach Orten]

Klaus Jürgen Hermann, Über die Anfänge der Augustinereremiten in Schwäbisch Gmünd, S. 81-84 [Niederlassung wohl 1284/85]

Klaus Graf, Schultheiß und Rat. Probleme der Stadtverfassung von Schwäbisch Gmünd im 13. Jahrhundert, S. 85-93

Klaus Jürgen Hermann, Schwäbisch Gmünder Stadtschreiber im Mittelalter und der frühen Neuzeit, S. 95-102 [14.-16. Jh.; mit Liste 1337-1539; 3 Quellen]

Thomas A. Brady jr., Der Gmünder Künstler Hans Baldung Grien (1484/85-1545) in Straßburg. Seine gesellschaftliche Stellung und seine Haltung zur Reformation. Aus dem Amerikanischen übersetzt von Hermann Ehmer, S. 103-129 [deutsche Fassung von: Thomas A. Brady, The Social Place of a German Renaissance Artist: Hans Baldung Grien (1484/85-1545) at Strasbourg, in: Central European History 8 (1975), Nr. 4, S. 295-315]

Hermann Ehmer, Das Gmünder Täufergericht 1529, S. 131-161 [Hinrichtung von sieben Wiedertäufern]

Klaus Jürgen Herrmann, "Consilium in causa maleficarum, lamiarum et veneficarum". Ein Rechtsgutachten des Ratskonsulenten Dr. Leonhard Kager zum Problem Gmünder Hexenprozesse aus dem Jahr 1613/14, S. 163-167 [Dr. jur. Leonhard Kager (1538-1616)]

Hermann Kissling, Probleme um Jörg Ratgeb. Zum Frühwerk des Malers, zugleich eine Auseinandersetzung mit den Anschauungen und Thesen Wilhelm Fraengers, S. 169-200 [Jörg Ratgeb (gest. 1526)]

Theodor Zanek, Die Fuggerei in Schwäbisch Gmünd. Versuch einer standorts- und baugeschichtlichen Untersuchung, S. 201-216 [Gebäude Münstergasse 2; romanische Reste]

Kurt Seidel, Der alte Gmünder Bahnhof in seiner baulichen Gestaltung, S. 217-227 [bis 1909]

Register, S. 229-234 [Orte, Personen]




***


Gmünder Studien. Beiträge zur Stadtgeschichte 2 (1979)

Hermann Kissling, Der Hochalter des Gmünder Münsters 1670-1801 und der Gmünder Frühbarock (mit einem Exkurs über den Choraltar der Herrgottsruh-Kapelle von 1623), S. 7-28 [Einfluß der Augsburger Barockmalerei]

Theodor Zanek, Romanische Bausubstanz im Bereich des südlichen Münsterplatzes, S. 29-53

Bernhard Theil, Gmünder Bürgerlehen - Bemerkungen zur Belehnung von Bürgern in Schwäbisch Gmünd vom 14. bis zum 16. Jahrhundert, S. 55-79 [Prosopographie der 33 Familien von Lehensträgern]

Hans-Karl Biedert, Die Besitzungen des Dominikaner-Frauenklosters Gotteszell im 15. Jahrhundert, S. 81-84 [Auswertung des Lagerbuchs 1455]

Hermann Ehmer, Schwäbisch Gmünd im Bauernkrieg, S. 85-113 [1525]

Hans Helmut Dieterich, Vom Seelhaus zum St.-Ludwigs-Kloster. Zugleich ein Beitrag zum Verhältnis von Pfarrei, Klöstern und städtischer Obrigkeit in Schwäbisch Gmünd im 17. Jahrhundert, S. 115-129 [Franziskanerinnenkloster St. Ludwig]

Carl Wagenblast, Das Lebensalter in Schwäbisch Gmünd nach dem Totenbuch vom 24. Juli 1629 bis 31. Dezember 1679, S. 131-133

Helmut Ohnewald, Steuerfindung und Steuerfahnung in Alt-Gmünd. Ein Beitrag und Rückblick zum Steuerwesen unserer Vorfahren, S. 135-146

Klaus Jürgen Herrmann, Die Hochschulen und ihre Städte am Beispiel der Pädagogischen Hochschule Schwäbisch Gmünd, S. 147-155 [19./20. Jh.]

Agnes Banholzer, Die Maria-Kahle-Schule in Schwäbisch Gmünd von 1877 bis 1977. Aus der hundertjährigen Geschichte eines Schulhauses, S. 157-166 [Gebäude Schulstraße 1]

Hans-Karl Biedert, Der Fall Hans-Jörg Barth - ein Deserteur aus Degenfeld, S. 167- [Erbschaftsstreit eines erst württembergischen, dann kaiserlichen Soldaten 1726-1737]

Klaus Graf, Zur Frage einer Fulradzelle in Schwäbisch Gmünd, S. 173-202 [Resümee]

Register, S. 203-207 [Orte, Personen]




***


Gmünder Studien. Beiträge zur Stadtgeschichte 3 (1989)

Peter Spranger, Balthasar Küchler - Maler, Geleitsreiter und Bürger von Schwäbisch Gmünd, S. 7-36 [Küchler (um 1571-1641); Kupferstichwerk zur Hochzeit des Herzogs von Württemberg 1609]

Hans-Helmut Dieterich, Das Franziskanerkloster zwischen Reformation und Säkularisation, S. 37-58 [17./18. Jh.]

Klaus Jürgen Hermann, Das Wirken der Bettelorden in Schwäbisch Gmünd, S. 59-66 [Vortrag]

Hermann Kissling, Gustav Jourdan (1884 bis 1950), ein vergessener Gmünder Künstler, S. 67-92 [Maler und Zeichner]

Ulrich Müller, Displaced persons (DP) in Schwäbisch Gmünd 1945 bis 1951, S. 93-120

Klaus Graf, Die Vener, ein Gmünder Stadtgeschlecht. Zu Hermann Heimpels Monographie, S. 121-159 [Resümee]

Register, S. 160-164 [Orte, Personen]




***


Gmünder Studien. Beiträge zur Stadtgeschichte 4 (1993)

Klaus Graf, Zwei Beiträge zur Topographie der Reichsstadt Schwäbisch Gmünd (I. Der Marktfriedensbezirk, II. Die Klosterhöfe), S. 7-41 [Resümee]

Hermann Kissling, Die Barockisierung der Gmünder Johanniskirche 1706/07. Mit Anmerkungen zur Periodisierung der Gmünder Barockkunst, S. 43-50

Hermann Kissling, Die Remsbrücke von 1765 und ihre Figuren. Werke des Dillinger Bildhauers Franz Karl Schwertle, S. 51-68 [Brücke am Bahnhof; Schwertle (1716-1768) aus Dillingen an der Donau; Figuren: Hl. Johannes Nepomuk, Maria Immaculata]

Hans Helmut Dieterich, Der Salvator bei Schwäbisch Gmünd, S. 69-94 [Wallfahrt 17./18. Jh.]

Klaus Jürgen Hermann, Dr. Joseph-Ignaz Kehringer - Revolutionär und Aufklärer, S. 95-114 [Kehringer (1767-1829), Arzt in Schwäbisch Gmünd]

Kurt Seidel, Das Gmünder Heiliggeist-Spital und seine bauliche Gestaltung vor und nach 1841, S. 115-142

Richard Strobel, Die Restaurierung der Johanniskirche in Schwäbisch Gmünd 1869-1880, S. 143-228

Einige geschichtliche Notizen zur Restaurierung der h. Kreuzkirche, jetzt Stadtpfarrkirche, sowie der Johanniskirche, beide zu Schwäbisch Gmünd. Mitgetheilt von Herrn Kaplan Pfitzer daselbst. 1875, S. 229-237 [Quellenanhang zu Strobel; Anton Pfitzer (1818-1892)]




***


Gmünder Studien. Beiträge zur Stadtgeschichte 5 (1997)

Michael Schwarz/Klaus Jürgen Hermann, Schwäbisch Gmünd in alten Ansichten, S. 7-32 [Abbildungen unbekannterer Veduten]

Ulrich Müller, Die Ankunft der Flüchtlinge in Schwäbisch Gmünd 1945 bis 1947, S. 33-44

Ulrich Müller, Die Buchenlanddeutschen in Schwäbisch Gmünd 1940/41 und nach 1945, S. 45-70 [Umsiedler aus der Bukowina, Rumänien]

Michael Lang, Feldmarschall Erwin Rommel und der deutsche Widerstand. Ein Rückblick nach 50 Jahren, S. 71-94 [Vortrag 1994 ohne lokalen Bezug]

Klaus Graf, Eine Aufzeichnung vom Ende des 16. Jahrhunderts zur Genealogie der Schwäbisch Gmünder Familien Debler und Jäger, S. 95-119

Hermann Kissling, Künstlerische Werturteile und Kunstauffassungen in der Reichsstadt Schwäbisch Gmünd, S. 121-140

Gerhard Kolb, Zur Geschichte der Kaplanei des Dominikanerinnenklosters Gotteszell, S. 141-188 [Seelsorgerische Betreuung der Nonnen 13./18. Jh.; S. 157-160 auch zu Buchbesitz und Predigten der Kapläne 15./16. Jh.]

Kurt Seidel, Das neue Realgymnasium, S. 189-206 [Einweihung des R., heute Parlergymnasium, im Jahr 1904]

Hermann Ullrich, "Döbler's optische Nebelbilder", musikalisch illustriert von Anton Emil Titl. Betrachtungsunterstützende Musik zu einer optischen Innovation des 19. Jahrhunderts und ihr Bezug zu Schwäbisch Gmünd und Brünn, S. 207-240 [Leopold Ludwig Döbler (1801-1864), Zauberer in Wien; A. E. Titl (1809-1882), Komponist in Wien; Beschreibung eines Wiener Notendrucks 1843/45]




***


Gmünder Studien. Beiträge zur Stadtgeschichte 6 (2000)

Hermann Kissling, Die Pfeilermadonna der Gmünder Johanneskirche, ein singuläres Werk der schwäbischen Kunstgeschichte, S. 7-24 [Vordatierung ins ausgehende 12. Jahrhundert, Anbringung am heutigen Standort erst um 1300]

Michael Schwarz, "Des he[iligen] Römisch Reichs statt Schwäbisch Gemündt". Eine Stadtansicht von Hans Joachim (II) Henneberger, S. 25-30 [um 1640 entstandene Vorzeichnung (in der Kunstsammlung der Universität Göttingen) zur Stadtansicht von Matthäus Merian]

Christof Ries, Die Juristen der Reichsstadt Schwäbisch Gmünd im 18. Jahrhundert, S. 31-48 [Gerichtswesen und Positionen der universitär ausgebildeten Juristen]

Michael Schwarz, Das Hochwasser vom 13. Mai 1827. Ein außergewöhnlicher Kartenfund, S. 49-56 [Hinweis auf einen Grundriß der Stadt im Stadtarchiv; zu weiteren Unwetterschäden in Schwäbisch Gmünd 1912, 1956]

Gerhard Faigle, Pfarrer Gustav Gottlob Scholl (1794-1863). Sein beruflicher Werdegang und seine politische Betätigung, vor allem 1848/49, S. 57-72 [Scholl war 1826-1838 Diakon in Lorch, 1838-1851 Pfarrer in Alfdorf, 1851-1863 Pfarrer in Heubach]

Brigitte Mangold, "Schatzkästlein" - Raritäten aus den Beständen der ehemaligen Reichsstadtbibliothek und der Amtsbibliothek des 19./20. Jahrhunderts, S. 73-78 [Gedruckte Kochbücher 1784-1878. Mit Titelblattfaksimiles]

Klaus Jürgen Herrmann, Die Auswirkungen des Kapp-Lüttwitz-Putsches am 16./17. März 1920 in der Oberamtsstadt Gmünd in Württemberg: Hauptmann Erwin Rommel und die Rathausbesetzung, S. 79-88

Ulrich Müller, Das II. Bataillon des 119. Infanterieregiments im Zweiten Weltkrieg, S. 89-118 [Einsatz des in Schwäbisch Gmünd stationierten Bataillons im Frankreichfeldzug und Rußlandfeldzug 1940-1944]

Heike Krause-Schmidt, Verbreitungsgebiet der Gmünder Ware, S. 119-130 [Absatz der Gmünder Silberwaren auf Messen und Jahrmärkten, Wallfahrtsorten, bei auswärtigen Händlern und durch den Hausierhandel. Nachdruck (ohne Anmerkungen) aus dem Buch: "... ihr Brodt mit kleiner Silber-Arbeit erwerben", Schwäbisch Gmünd 1999]

Heike Krause-Schmidt, Die Geschichte des Gmünder Goldschmiedegewerbes. Zusammenfassung und Bewertung, S. 131-138 [Nachdruck (ohne Anmerkungen) aus dem Buch: "... ihr Brodt mit kleiner Silber-Arbeit erwerben", Schwäbisch Gmünd 1999]

[Inhaltsverzeichnisse Gmünder Studien 1-5], S. 140-144

 

[ Stadt Adel Region ] [ Schwäbisch Gmünd ]